Kryotherapie

Bei der Kryotherapie (auch Eistherapie genannt) wird eine gezielte und lokalisierte Gefrierkälte zur Behandlung von Schwellungen, hypotoner Muskulatur sowie Lähmungserscheinungen angwendet. Dafür verwenden wir verschiedene Kälteträger wie Eisbeutel oder Eislollys, kalte Wickel, Kryopacks oder gekühlte Kirschkernkissen.

Die Kryotherapie ist besonders geeignet bei:

  • Epuliden (gutartige Wucherungen der Maulschleimhaut und Zahnfleisch)
  • Lidrandtumoren
  • Tumore des Nasenspiegels, der Ohren oder des Gehörkanals
  • Tumore im Afterbereich

Die Anwendungen der Kryotherapie hinterlassen eine spannungsfreie Narbe und werden deshlab besonders gern auf begrenztem Gewebe angewendet. In der Regel ist nur eine Anwendung bei Ihrem Tier notwendig, kann jedoch nach Bedarf wiederholt werden.

kryotherapie

Sie haben Fragen zur Kryotherapie? Gern beraten wir Sie persönlich.

zum Kontaktformular